Das ADAC GT Masters geht im Jahr 2021 mit einem Feld von mehr als 30
Supersportwagen von acht Marken in die 15. Saison. Bis Mitte Dezember
haben 20 Teams frühzeitig ihre Nennungen für die Internationale
Deutsche GT-Meisterschaft, das ADAC GT Masters, abgegeben und sich
damit einen Startplatz gesichert. Das Feld wird im kommenden Jahr
noch vielfältiger, Aston Martin und Honda geben ihr Comeback in der
Serie. Das ADAC GT Masters startet vom 14. bis 16. Mai 2021 in der
Motorsport Arena Oschersleben
in die neue Saison, alle Rennen werden von NITRO live und in voller
Länge im Free-TV übertragen. Tickets sind bereits im Vorverkauf
erhältlich, wer sich bis Ende Dezember Eintrittskarten online unter
adac.de/motorsport sichert, profitiert von attraktiven Konditionen.

Zwischen dem Saisonende im November und dem 15. Dezember haben 20
Teams ihre Chance genutzt und frühzeitig 33 Supersportwagen im ADAC
GT Masters genannt. Die Serie begeistert dabei im kommenden Jahr mit
noch mehr Markenvielfalt. Neben Fahrzeugen von Audi, BMW, Corvette,
Lamborghini, Porsche und Mercedes-AMG sind 2021 auch wieder ein Aston
Martin Vantage GT3 und ein Honda NSX GT3 vertreten. Die Qualität der
Teams ist unverändert hoch: So sind die Meisterteams der vergangenen
sechs Jahre wieder am
Start, mit dem Porsche-Team Joos Sportwagentechnik steigt zudem ein
neues Team nach einigen Testeinsätzen in diesem Jahr nun fest in die
Serie ein.

“Wir haben in den vergangenen Monaten im engen Austausch mit unseren
Teilnehmern frühzeitig einen hohen Grad an Planungssicherheit
geschaffen und dürfen uns nun über ein starkes Feld freuen. Im
fünften Jahr in Folge haben sich Teams mit mehr als 30 Fahrzeugen
eingeschrieben und frühzeitig zu einer Teilnahme bekannt. Das beweist
gerade in diesen Zeiten, dass wir mit unserem Konzept richtig liegen,
und ist ein starkes Signal für die hohe Attraktivität der Serie.
Gemeinsam mit unserem neuen
TV-Partner RTL NITRO freuen wir uns auf eine starke Internationale
Deutsche GT-Meisterschaft 2021”, sagt ADAC Sportpräsident Hermann
Tomczyk.

Ab der Saison 2021 überträgt der TV-Sender NITRO die Rennen des ADAC
GT Masters, darüber hinaus informieren zukünftig der
Nachrichtensender ntv und die Online-Plattformen der Mediengruppe RTL
Deutschland über die “Liga der Supersportwagen”. Online sind die
Rennen des ADAC GT Masters auch weiterhin in einem Livestream zu
sehen.