Fahrzeugantennen – Kernelemente einer Connected Mobility

 Von HUBER+SUHNER GmbH

HUBER+SUHNER, ein international führender Hersteller von Komponenten- und Systemlösungen für optische und elektrische Verbindungen verfügt nicht nur über ein breites Produkt- und Leistungsportfolio bei Kabel- und Verbindungssystemen im Hoch- und Niederfrequenzbereich und der Fiberoptik. Auch bei Antennen bietet das Unternehmen eine breite Palette von Produkten an – nicht zuletzt für die Anwendung in Zügen, Bussen und Nutzfahrzeugen. Man reagiert damit auf das gestiegene Interesse von Bus- und Bahnbetreibern.

Connected Mobility ist einer der Schlüsselbegriffe, um die Anforderungen der digitalen Transformation im Verkehrsbereich zu beschreiben. Das Bedürfnis nach immer stärkerer Vernetzung sowohl im privaten als auch im öffentlichen Verkehr hat die Nachfrage nach Antennen für Züge und Busse, die Signale im Fahrzeuginneren und auch entlang der Strecke übertragen, deutlich anwachsen lassen.

SENCITY® Road – Produktfamilie

Nicht nur Bahn-, sondern zunehmend auch Busbetreiber wenden sich an Antennenhersteller, um Grundlagen der Antennentechnik zu erlernen und die Ausstattung ihrer Busse mit innovativer Antennentechnik zu erörtern. Gerade für die Anwendung bei Nutzfahrzeugen und Bussen bietet HUBER+SUHNER mit der SENCITY® Road Antennenfamilie Produkte an, die mehrere Antennenelemente in einem leichten und widerstandsfähigen Kompaktgehäuse vereinen. So war es nicht überraschend, dass FlixBus – der führende Anbieter von Fernbusverbindungen in Europa – mit HUBER+SUHNER in Kontakt trat, um genau diesen Fragenkreis mit einem kompetenten Technologiepartner zu erörtern.

Im November 2018 trafen sich Vertreter von FlixBus mit Ingenieuren von HUBER+SUHNER in der Niederlassung von HUBER+SUHNER in Taufkirchen zu einem gemeinsamen Workshop, innerhalb dessen die Ingenieure von HUBER+SUHNER zunächst auf grundlegende Eigenschaften von Antennen eingingen und dann ihre Produkte mit ihren Anwendungsmöglichkeiten präsentierten. Felix Jandel, Team Lead Travel Experience bei FlixBus brachte deutlich zum Ausdruck, dass für die Anwendung in Bussen „die Erhöhung des Fahrkomforts für unsere Fahrgäste insbesondere durch die Bereitstellung von WLAN und möglichen weiteren Services“ im Vordergrund stünden.

Gerade bei der Netzabdeckung in Deutschland herrsche noch großer Nachholbedarf, so Jandel weiter. Sie sei an Autobahnen hinreichend, in ländlichen Gegenden, die ja auch mit Bussen bedient würden, nach wie vor mangelhaft. Die Provider versprächen Verbesserungen, getan habe sich bisher wenig. Bei der Bereitstellung von gratis WLAN während der Fahrt sei der öffentliche Personennahverkehr und Fernverkehr jedoch auf eine entsprechende Netzabdeckung angewiesen.

Ein Schwerpunkt in der gemeinsamen Diskussion stellten Fragen der technischen Installierbarkeit in, an und auf den unterschiedlichen Bustypen dar. Zum Abschluss sagte Tobias Jahn, Applikationsingenieur bei HUBER+SUHNER in Taufkirchen: „Insgesamt war der Austausch zwischen Hersteller und interessiertem Kunden für beide Seiten fruchtbar, zumal es ja nicht um Produkte von der Stange geht, sondern um die Lösung spezifischer Kundenanforderungen im Dialog. Ich denke, der hohe technologische Standard unserer Produkte und ihre Anpassungsfähigkeit an individuelle Kundenerwartungen konnten überzeugen. Und wir haben zum Ausdruck gebracht, dass wir gemeinsam mit FlixBus und deren Partnern die jeweils passende Lösung auf der Basis der Produkte von HUBER+SUHNER entwickeln wollen.“ Der Dialog wird fortgesetzt. HUBER+SUHNER stattet nicht nur Fernbusse mit Antennen aus. Auch für lokale öffentliche Verkehrsbetriebe sind die Connected-Mobility-Lösungen des Unternehmens interessant.

SENCITY® Rail Produktfamilie

Neben der SENCITY® Road Produktfamilie profitiert HUBER+SUHNER von mit Bahnbetreibern gemachten Erfahrungen und den für den schienengebundenen Verkehr entwickelten Produkten – insbesondere bei der Produktfamilie SENCITY® Rail. Die omnidirektionalen und gerichteten SENCITY® Rail Antennen erfüllen erfolgreich ihre Funktion in zahlreichen Zügen des öffentlichen Personenverkehrs. Dabei werden sämtliche Vorgaben seitens der Anwender – einschließlich Hochstrom- und Überspannungsschutz – erfüllt. Ein neues Produkt dieser Familie ist die SENCITY® Rail Multi, eine omnidirektionale MIMO Zugdachantenne. Mit bis zu 13 Antennenstrahlern in einem Gehäuse ermöglicht diese Antenne bei minimalem Platzverbrauch und geringen Installationskosten ein Maximum an Flexibilität und Datenübertragungsrate. Durch den parallelen Betrieb verschiedenster Frequenzen und Services ist der Kunde bestens für künftige Anforderungen mobiler Kommunikation gerüstet. Abgerundet wird das Bahn-Antennen-Portfolio durch das zweite neue Produkt der SENCITY® Rail Familie – die kürzlich lancierte SENCITY® Rail MIMO 5 Port Zugdachantenne. Mit diesem breiten Angebot an hochwertigen Produkten ist HUBER+SUHNER bestens gerüstet, sich als präferierter Partner von Bus und Bahnbetreibern zu etablieren.

www.hubersuhner.com

Quelle: OEM & Lieferant, Ausgabe 1/2019